Das Original
Fleischerhandwerk Trier-Saarburg Fleischerinnung Trier-Saarburg

Aktuelle Informationen der Fleischerinnung Trier-Saarburg

Prominente Schützenhilfe für Metzger >
< Natürliche Partner – Fleischer und Bauern

Verpackungsmüll beim Metzger sparen


In Trier gibt es gleich mehrere Metzgereien, die nicht nur bei ihren Produkten auf Nachhaltigkeit achten, sondern auch alles daran setzen, um den Verpackungsmüll zu reduzieren. Sie zeigen, dass es auch funktioniert, beim Metzger auf Mehrweg zu setzen.

 Denkt man an die Fluten an Plastikabfällen, die durch Wurst- und Fleischverpackungen anfallen, liegt es nahe, sich an eine Mehrweg-Variante zu wagen. Dafür stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Auswahl. Mehrwegboxen, die der Kunde entweder als Art „Treuegeschenk“ vom Metzger bekommt oder gegen Pfand ausleihen kann, eignen sich optimal dafür, um Fleisch- und Wurstprodukte beim Metzger umweltfreundlich einzupacken.

Ein Vorreiter in diesem Bereich ist die Metzgerei Martin, die ein eigenes Pfandsystem eingeführt hat. Da eigene Boxen nicht mit den Hygienevorschriften vereinbar sind, hat der Metzger kurzerhand Lebensmittelboxen mit Deckel organisiert. Die Kunden nehmen diese mit nach Hause und beim nächsten Einkauf werden die Boxen gespült und wiederverwendet. Angepasst an die Kundenwünsche gibt es die Lebensmittelboxen in unterschiedlichen Größen. Diese sind recycelbar, lange haltbar und halten auch heiße Spülgänge problemlos aus. So kann eine optimale Hygiene gewährleistet werden, die sich positiv auf die Umwelt auswirkt. Denn diese Mehrwegboxen sollen in Zukunft dabei helfen, bis zu 70 Prozent an Plastikverpackung zu sparen.