Das Original
Fleischerhandwerk Trier-Saarburg Fleischerinnung Trier-Saarburg

Aktuelle Informationen der Fleischerinnung Trier-Saarburg

Patties für Burger vom Fleischer? >
< Strohschweine – beste Fleischqualität

Hüftsteak, Rumpsteak, T-Bone … was sind die saftigsten Teile vom Rind?


Hüftsteak und Rumpsteak zählen zu den gängigsten Fleischstücken vom Rind. Die kennt jeder. Aber vom Rind sind weit mehr Teile nicht nur sehr saftig, sondern eine wahre Delikatesse. Rinderfilet und Ribeye sind bei Kennern sehr begehrt, aber auch ein Stückchen aus der Keule, das sogenannte Bürgermeisterstück, sind besonders schmackhaft. Das Rind hat aber weit mehr zu bieten als nur Steak. Genau genommen eignen sich lediglich 7 % als Steakfleisch. Daher liegt es nahe, auch die anderen Teile vom Rind zu probieren. Denn zum Beispiel auch der Nacken und Hals, die sehr durchwachsen sind, lassen sich als Schmorgericht hervorragend zu einem delikaten Menü verzaubern.

 

Rindfleisch hat von Haus aus einen besonderen Geschmack. Das Würzen bei der Zubereitung ist hierbei eher Nebensache. Wichtiger ist es, beim Fleisch darauf zu achten, wo es herkommt. Wie bei so ziemlich allen Fleischprodukten beeinflusst die Lebens- und Fütterungsweise der Tiere den Geschmack enorm. Rindfleisch von Tieren aus der Region, die auf saftigen Weiden grasen dürfen, haben einen hervorragenden Eigengeschmack. Eine natürliche Fütterung und kurze Transportwege tragen ihres dazu bei, dass das Fleisch schmackhaft und zart ist. So wird jedes Gericht zum Gaumenschmaus – geschmort, gebraten oder gegrillt.