Das Original
Fleischerhandwerk Trier-Saarburg Fleischerinnung Trier-Saarburg

Aktuelle Informationen der Fleischerinnung Trier-Saarburg

< Fleisch in der Frischebox

Strohschweine – beste Fleischqualität


Auf Stroh fühlen sich Schweine sauwohl. Strohschweine können im Stroh wühlen und auch bei kalten Temperaturen haben sie wohlig warm. Genau so wie sie es mögen. Die Haltung von Schweinen auf Stroh anstelle von kahlen und kalten Betonböden macht die Schweine entspannter. Sie haben mehr Bewegung und sehen im Stroh auch eine Beschäftigungsmöglichkeit.

 

Mit dieser Aufzucht können die Schweine ihren natürlichen Instinkten folgen, nämlich sich aneinander kuscheln und ihre Neugierde stillen. Strohschweine benötigen viel weniger Antibiotika und sind insgesamt viel gesünder und vitaler. In enger Massenhaltung kommt es vor, dass sich die Tiere gegenseitig verletzen wie zum Beispiel die Schwänze abbeißen. Das kommt bei Strohschweinen nicht vor. Durch das Stroh sind auch eigene Verletzungen der Schweine so gut wie ausgeschlossen. Sind Sehnenscheiden- oder Schleimbeutelentzündungen sonst relativ häufig, so bleibt das den meisten Strohschweinen erspart.

 

Positiv auf die Fleischqualität wirkt sich auch die Mastdauer aus, die verlängert wird, wodurch die Muskulatur sehr gut ausgebildet wird.

Dass sich die Schweine im Stroh wohlfühlen, schmeckt man auch. Die Fleischqualität ist unvergleichlich. Schön saftig und zart. Dabei spielen auch Transport und Schlachtung eine Rolle. Strohschweine sind nie Stress ausgesetzt, selbst der Weg zum Schlachthof wird für sie so angenehm wie möglich gestaltet.